Wichtige Infos zum Thema Grabkosten

Die Grabkosten können sehr variieren, da jeder Friedhof andere Beträge verlangt. Meist hängen sie vom Standpunkt und der Art des Grabes ab. Die Friedhofsverwaltung Ihres Friedhofs wird Sie dazu sicher gerne Informieren.

Grabkosten und Beisetzungsgebühren

Grabnutzungsgebühren, nennt man die Kosten, welche man für die Nutzungsrechte des Grabes, für einen bestimmten Zeitraum, bezahlen zu hat. Meist wird dieser Betrag jährlich und manchmal auch pauschal berechnet. Das Grab kann man nicht weiterverkaufen, aber man kann es vererben. Bei den meisten Friedhöfen gibt es eine Beschau, bei der Sie die freien und zu erwerbenden Plätze anschauen können. Das Familiengrab zählt hierbei meist zu den teuersten Gräbern. Die Besetzungsgebühr, ist die Gebühr die für die Beisetzung zu bezahlen ist. Dazu zählen, die Kosten für das Öffnen und Schließen des Grabes, das Herablassen des Sarges oder der Urne oder Verwaltungs- und Personalaufwand bei der Beerdigung.

Höhe der Grabkosten

Um die genaue Höhe der Grabkosten herauszufinden müssen Sie mit der Friedhofsverwaltung eine Beschau machen und ein Grab finden, dass für Sie passt. Es ist oft sehr unterschiedlich wieviel die Grabnutzungsgebühr kostet. Die Art und der Ort des Grabes sind für die Berechnung ausschlaggebende Punkte.

Prüfen der Grabkosten

Sie können die verschiedenen Grabarten vergleichen und auch auf verschiedenen Friedhöfen nachfragen wie hoch die Grabgebühren sind. Somit können Sie bei der Auswahl eines Grabes sparen