Alle Infos zum Thema Sarg


Der Sarg ist die Aufbewahrung für einen Leichnam. Er wird für Erdbestattungen aber auch für Feuerbestattungen verwendet. Seit 9000 Jahren werden Särge für die Verwahrung der Verstorbenen benützt. Bei den Ägyptern waren es zuerst Korbkisten und in der Steinzeit Steinkisten. Oft diente der Sarg aber auch als reines Transportmittel der Leiche.

Verschiedene Arten und Materialien

Es gibt verschiedene Arten von Särgen und verschiedene Materialien. Die meisten Särge werden aber aus Holz hergestellt. Auch aus Baumstämmen, Stein, Keramik, Kupfer, Blei, Stahlblech oder Pappe wurden Särge erstellt.

Ausstattung von Särgen

Innen ist der Sarg mit einer Lage biologisch abbaubarem Krepppapier und mit einer dichte Schicht, damit die Flüssigkeiten des Körpers aufgenommen werden kann, ausgestattet. Auch Matratzen mit Hohlfasern, Sägespäne oder Papierschnitzel werden auch oft als Schutz im Inneren des Sarges angebracht. Wenn der Verstorbene bei offenem Sarg verabschiedet wird, werden Stützen und Polster in den Sarg gelegt um den Körper zu lagern. Bei Särgen für die Feuerbestattung muss auf bestimmte Richtlinien geachtet werden, es gibt aber auch Särge die nur für die Feuerbestattung verwendet werden.

Kosten für den Sarg

Die Kosten eines Sarges hängen von den unterschiedlichen Bestattungsunternehmen, der Art des Sarges und vom Material ab.

Verschiedene Arten

Es gibt verschiedene Arten der Särge, die meisten Särge sind aus Holz. Außerdem gibt es auch Särge aus Baumstämmen, Stein, Keramik, Kupfer, Blei, Stahlblech oder Pappe. Formen können Särge auch verschiedene haben, dabei sind die bekanntesten, die Hausdachform, der Truhensarg, der amerikanische Truhensarg und der Körperformsarg. Andere Sargarten sind z. B. die Gebeinkiste, der Gemeinschaftssarg, der Klappsarg und andere Sonderformen aus anderen Ländern.

Geschichte des Sarges

Seit über 9000 Jahren werden Särge für die Aufbewahrung der Verstorbenen verwendet. Zuerst wurden korbähnliche Särge oder Steinkisten benützt. Oft wurde der Sarg auch nur als Transportmittel zu Überführung armer Menschen genützt, welche dann in einem Tuch eingehüllt in die Erde gelassen wurden. Um in einem Sarg begraben zu werden, musste man angesehen gewesen sein.

Begriffsentstehung

Der Begriff Sarg kommt aus dem spätlateinischen und entstand aus dem Wort „sarcophagus – Sarkophag“. Früher sagte man auch Totenschrein, Totenlade oder Totenbaum.

Sarg aus Pappe

Ein Pappsarg, ist ein Sarg der aus ökologisch abbaubarem Material oder aus Zellulose angefertigt ist. Es gibt Pappsärge, die rein zur Einäscherung bei Feuerbestattungen dienen, aber auch welche die bei Erdbestattungen verwendet werden. Pappsärge haben ein sehr geringes Eigengewicht und trotzdem eine sehr gute Belastbarkeit und werden immer beliebter.